Kultur Wanderung nach Bürgstadt


Am Sonntag unternahmen wir eine Kulturwanderung von Miltenberg nach Bürgstadt. Bürgstadt liegt an der Mündung der Erf in den Main und grenzt direkt an die südwestlich gelegene Kreisstadt Miltenberg. Es liegt am nordöstlichen Rand des Odenwalds bzw. am südwestlichen Rand des Spessarts. Das gute Klima am Centgrafenberg, der rote Sandstein und das Qualitätsstreben der Winzer sind die Grundlagen für einen Wein, der weithin im südlichen Raum bekannt und auf den besten Weinkarten des Landes zu finden ist. 1612 wurde der Bürgstadter Rotwein erstmals erwähnt.  Zu den Sehenswürdigkeiten zählt die Martinskapelle die wir aufsuchten. Erbaut um 950, mit ihrer um 1590 erfolgten Ausmalung mit einer Bilderbibel, in 40 Medaillons dargestellt. Die Pfarrkirche St. Margareta wurde um 1300 erbaut, 1437 umgebaut und 1617 erweitert. Das sehenswerte gotische Portal stammt aus dem 15. Jahrhundert. Auch das historische Rathaus ist zu erwähnen es wurde um 1590 erbaut. Zur Kultur gehört natürlich eine Einkehr in die Häcke die wir zur Mittagsrast aufsuchten. In Franken werden derartige Gaststätten als Häckerwirtschaft bezeichnet. Nach einer Vesper und ein bis zwei ….Schoppen ging es dann wieder vergnügt und gut gelaunt nach Hause. Warum denn in die Ferne schweifen wo doch der Schoppen liegt so nah.



Frühjahrs-Wanderung in den Odenwald

 

 

Die Wanderung im Frühling führte Rudi Wöber .Von dem Parkplatz ging der Weg mit herrlicher Aussicht nach Aschaffenburg, Krotzenburg ja bis nach Frankfurt konnte man schauen, es war eine sehr schöne Tour in die Natur.



Wanderung von Wildensee zur Heppe

 

Am Sonntag ging es mit 15 Wanderern von Wildensee aus zum Walshotel Heppe.Jürgen führte uns  auf dem Wanderweg H4 zum Wegweiser Langer Rain und von da aus über den Spessarträuberweg zur Heppe.Nach der Einkehr und einem sehr guten Mittagsessen ging es dann wieder zu unserem Ausgangspunkt zurück. Es war wieder herrlich im Spessart zu wandern. Was uns ganz schlimm im Moment aufregt sind die Teilweise ganz schlimm zugerichteten Wege die in den Wald gefahren  werden (siehe Bilder)…Armer Spessart.



Wanderung zur Karlshöhe

Am Pfingstmontag führte uns Horst in den Hochspessart zur Karlshöhe. Vom Schleiftor Parkplatz wanderten wir auf dem E3 auf einem sehr schönen naturbelassenen Waldweg hinauf zur Karlshöhe. Hier legten wir unter freiem Himmel bei herrlichen Sommerwetter unsere Mittagsrast ein .Nach der Stärkung ging es dann Bergab über Stock und Stein zum Ausgangspunkt zurück.



Odenwald Wanderung

Mit Frauen Power und viel Sonnenschein ging es am Sonntag von Mömlingen nach Hainstadt. Unsere beiden Wanderfrauen Gisela und Annemarie führten uns bergan auf den Höhenweg und dann durch den schönen Odenwald. Oberhalb vom Steinbruch Königswald hatten wir einen atemberaubenden Blick auf die Breuburg.  Die Burg liegt im Sandstein-Odenwald. Burg Breuberg steht auf dem Burgberg der Stadt Breuberg .Die meisten Gebäude wurden entsprechend aus dem lokalen Sandstein erbaut. Nach rund 2,5 Stunden wandern, hatten wir uns eine Rast mit Erfrischungen uns einer Mahlzeit im Gasthaus zum Löwen redlich verdient. Nach kurzer Beratung kamen wir überein, dass wir den Rückweg nicht wie geplant (es waren bereit 29 Grad) per Fuß, sondern mit den Autos machen, was dann auch geschah. Die angekündigten Lockerungsübungen mit Hannelore wurden auf die nächste Wanderung ins Hafenlohrtal  verschoben .Verschoben ist nicht aufgehoben. Wir freuen uns schon auf die nächste Tour mit Jürgen.